Energieeffiziente Sanierung/Modernisierung der Straßenbeleuchtungsanlage in der Gemeinde Cavertitz OT Cavertitz

 

Vergabe von Planungsleistungen nach Abschnitt 2 „Freianlagen“ nach HOAI

  

Spielberg in der Kindertageseinrichtung Cavertitz

Kindertagesstätte „Zum Kastanienbaum“ in Cavertitz

Bauabschnitt „Spielberg“ mit Kriechtunnel, breiter Rutsche, Kletterstämmen, Sitztreppe aus Steinen und Knüppelstufen einschließlich Bepflanzung

 

Die Gemeinde Cavertitz hatte mit Bescheid vom 29.08.2018 den Bescheid für die Förderung des Projektes als 2. Bauabschnitt des Gesamtkonzeptes zur Freiflächengestaltung der Außenanlagen in der Kita Cavertitz nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien vom 15.12.2014 erhalten. Daraufhin wurde die Baumaßnahme im Rahmen einer freihändigen Vergabe ausgeschrieben. Die eingegangenen Angebote lagen weit über den geplanten Kosten. Im Rahmen eines Verhandlungsgespräches gewährte der Bieter mit dem dennoch wirtschaftlichsten Angebot der Gemeinde einen größeren Nachlass, wenn er die Arbeiten erst im Frühjahr 2020 durchführen können.

Nach Beantragung und Genehmigung der Verlängerung des Bewilligungszeitraumes   für dieses Vorhaben beauftragte daher die Gemeinde Cavertitz nach Gemeinderatsbeschluss vom 17.06.2029 die Firma: GaLaBau Fred Reiche  aus Sitzenroda mit der Ausführung der Leistungen.

Nunmehr sollen die von den Erziehern, den Kindern und ihren Eltern lang ersehnten Arbeiten im März/April 2020 witterungsentsprechend beginnen.

Dazu findet am Donnerstag, d. 05.03.2020 die erste Anlaufberatung zum Projekt statt. Die Bau- und Montagearbeiten, die Bereitstellung des Spendenmaterials, die Zugänglichkeit des Kita-Spielplatzes, die Baustellensicherung – Abgrenzung zum Spielgarten und zum Kita-Betrieb mussten besprochen werden.

Bis zur Einweihung und Eroberung des Spielberges durch die Kinder wird es jedoch noch einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. Dies begründet sich damit, dass der Spielberg, vor dem Hintergrund des „Keipp-Konzeptes“ der Kita, eine naturnahe Gestaltung erfahren wird. Die Ansaaten und vielfältigen Anpflanzungen müssen sich erst verfestigen. Nur so wird uns der Spielberg lange Freude bringen.

Bei unseren Kleinsten soll mit diesem Berg die Kreativität im Spiel sowie die körperliche Betätigung in der freien Natur, die Freude an der Natur, den verschiedensten Tieren und Pflanzen sowie das Verstehen-Lernen der natürlichen Zusammenhänge nach dem Kneipp-Konzept der Kita gefördert werden.

Kindertagesstätte „Zum Kastanienbaum“ in Cavertitz (15.04.202)

Bauabschnitt „Spielberg“ mit Kriechtunnel, breiter Rutsche, Kletterstämmen, Sitztreppe aus Steinen und Knüppelstufen einschließlich Bepflanzung

 

Die Arbeiten durch die Firma Reiche haben am 01.04.2020 begonnen.

Derzeit wird der Kriechtunnel eingebaut, die schöne breite Rutsche wartet auch schon auf ihren Einbau.

Die Gemeindearbeiter transportieren in Zusammenarbeit in Abstimmung mit den Arbeitern der Firma Reiche die vielfältigsten Spendenmaterialeien angefangen von Bruchsteinen, Sandsteinen, Baumstämmen und Knüppelstufen, Mineralgemisch an.

Aufgrund der CORONA-Situation wird strikt darauf geachtet, dass die Erzieher und Kinder der Notbetreuung nicht mit den Arbeitern auf der Baustelle in Kontakt kommen.

Derzeit wird lediglich der Krippeneingang als Zugang zur Kita benutzt.

 

Kindertagesstätte „Zum Kastanienbaum“ in Cavertitz - Fertigstellung (15.05.2020)

Bauabschnitt „Spielberg“ mit Kriechtunnel, breiter Rutsche, Kletterstämmen, Sitztreppe aus Steinen und Knüppelstufen einschließlich Bepflanzung

 

Am 29.04.2020 konnten die Bauleistungen zum 2. Bauabschnitt – Spielberg -  in der Kita Cavertitz abgenommen werden.

Es ist ein schönes Spiel- und Kletterparadies für unsere größeren Kinder der Kita Cavertitz entstanden. Die Bauarbeiter haben mit viel Liebe zum Detail die in gemeinsamer Arbeit zwischen den Erzieherinnenteam und der Planerin Frau Maria Nollau  entstandenen  Ideen und Vorgaben mit den verschiedensten Baumaterialien umgesetzt.

Nun bedarf das Areal einer kontinuierlichen Bewässerung und Ansatzpflege damit sich die Pflanzen im Spielberg verfestigen und sich alles setzen kann. Entsprechend den Vorgaben der Fachplanerin kann der Spielberge voraussichtlich allerdings erst im Spätsommer von den Kindern erobert werden, damit dieser dann auch lange so erhalten bleibt und genutzt werden kann.

Dennoch freut es alle Beteiligten, dass die Kita so wieder einen weiteren Baustein in der laufenden Umsetzung des Kneipp-Konzeptes integrieren kann.