Nachrichten und Infos aus der Gemeinde

Schneemassen erfordern großen Einsatz, aber auch Verständnis!

von Jenny Ebert

In der Gemeinde Cavertitz türmen sich an den Rändern der Fahrbahnen und Gehwegen die Schneeberge.
Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen fleißigen Helfern, die sich bei der Schneeräumung engagiert haben und weiterhin anpacken.

Inzwischen sind viele Straßen und Wege begehbar, der öffentliche Nahverkehr kann seinen Fahrplan langsam wieder einhalten und die Bürgerinnen und Bürger können dazu übergehen, „traumhafte Schneelandschaften bei herrlichem Wetter zu genießen“.

Ein besonderes Augenmerk sollte bei der Räumung von Schnee und Eis auf etwaige Hydranten gelegt werden. Es ist bitte dafür Sorge zu trage, dass die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr diese Anlagen schnell und problemlos finden und nutzen können. Es zählt für die Einsatzkräfte oft jede Sekunde - im Ernstfall kann dadurch Leib und Leben gerettet werden.

Eine weitere Gefahr besteht auch darin, dass sich mit zu erwartendem einsetzendem Tauwetter große Wassermengen bilden, stauen und dahin fließen, wo es niemand haben will.
Aus diesem Grunde möchten wir die Bürgerinnen und Bürger darum bitten, alle Abflussrinnen und Einläufe freizuhalten, um ein Ablaufen der Wassermengen stets zu gewährleisten.

Wir hoffen damit, Überflutungen sowie eine Hochwassergefahr in den Ortsteilen so weit wie möglich zu begrenzen.

Ihre Christiane Gürth und die Mitarbeiter der Gemeinde Cavertitz

#Cavertitzhältzusammen

 

Zurück