Nachrichten und Infos aus der Gemeinde

Rückblick auf den 19. Gemeindefeuerwehrausscheid

„Gut Wehr“

 19. Gemeindefeuerwehrausscheid

im Gestüt Steinle im OT Cavertitz

am 14.06.2015

Die Bürgermeisterin, Gabriele Hoffmann eröffnete den Gemeindefeuerwehrausscheid pünktlich um 9.00 Uhr im Gestüt Sachsen der Familie Steinle. Sie erklärte kurz, dass der Wettkampf nicht in Zeuckritz durchgeführt werden kann, da das dafür vorgesehene Flurstück als Stilllegungsfläche registriert ist und nicht genutzt werden darf. Umso mehr verlieh sie ihrer Freude Ausdruck, dass es binnen kürzester Zeit möglich war, den Wettkampf im Gestüt auszutragen. Die Cavertitzer Kameraden um Wehrleiter Karl-Heinz Schmiele war damit zum 3. Mal, gastgebende Wehr. Nach Auslosung der Reihenfolge fiel der Startschuss für den traditionellen Löschangriff. Die Cavertitzer Blauröcke als erste Mannschaft, legten 51,37 Sek. vor. Damit konnten sie sich am Ende den 4. Platz sichern. Den 1. Platz mit nur 42,89 Sek. belegte die Wehr Treptitz; gefolgt von der Wehr Olganitz mit 50,01 Sek., den 3. Platz mit 50,75 Sek. konnte die Wehr Sörnewitz auf sich verbuchen. Die Plätze 5 bis 7 entfielen in der Reihenfolge auf die Wehren Zeuckritz mit 55,97 Sek.; Schirmenitz/Klingenhain/Außig mit 57,08 Sek.; Bucha mit 1.0343 Min. Die Wehr Lampertswalde mit 1.1559 Min. landete auf dem letzten Platz und nimmt damit die rote „Wanderlaterne“ von der Wehr Zeuckritz bis zum nächsten Ausscheid entgegennehmen.

Viel Spaß hatten alle Zuschauer beim Gaudiwettbewerb. Auf übergroßen Skiern und mit Wasser gefülltem Saugrohr mussten jeweils 4 Kameraden die Zieleinrichtung erreichen und mit Wasser auffüllen. Diese Hürde im Gleichschritt zu bewältigen, war gar nicht einfach. Sorgte jedoch für viel „Gaudi“ bei den ca. 250 Zuschauern. Wiederum ging die Wehr Treptitz als Sieger hervor. Gefolgt von Sörnewitz; Zeuckritz; Olganitz; Lampertswalde; Schirmenitz/Klingenhain/Außig; Bucha und Cavertitz.

Die Siegerehrung nahmen die Bürgermeisterin, Frau Hoffmann, der stellv. Gemeindewehrleiter Andreas Jentzsch und Wehrleiter Karl-Heinz Schmiele vor. In diesem Rahmen wurden die Kameraden Matthias Gabriele zum Löschmeister und Marcel Henze zum Oberfeuerwehrmann befördert. Die Kameraden Philipp Pelzer und Lukas Wilhelm nahmen ihren Ausweis zur Mitgliedschaft in der FFw Zeuckritz in Empfang. Die BM würdigte und bedankte sich mit einem Blumengruß beim Kameraden Rainer Schmidt für seine langjährige Tätigkeit als stellv. Gemeindewehrleiter. Diese Funktion hat nunmehr der Kamerad Andreas Jentzsch inne. Die Kameradin Heidrun Schneider aus der Wehr Zeuckritz ist alljährlich bei den Ausscheiden dabei und schreibt aktuell mit Tinte und Feder die Urkunden für die Siegerehrung. Dafür erhielt sie aus den Händen der Bürgermeisterin ebenfalls einen  Blumengruß. Ein großes Dankeschön sprachen die Bürgermeisterin, Frau Hoffmann, der stellv. Gemeindewehrleiter A. Jentzsch und Wehrleiter K.-H. Schmiele an Conni Zeibig und Tochter Magdalena Steinle aus. Durch ihr Mittun und ihre helfende Hand war es möglich, den Gemeindefeuerwehrausscheid wie geplant durchzuführen.  Im herrlichen Ambiente des Gutes Steinle konnte so zum 3. Mal ein fairer und unfallfreien Wettkampf ausgetragen werden. Dank gebührte auch der ausrichtenden Wehr Cavertitz und den zahlreichen Helfern für den sehr gut organisierten und gelungenen Feuerwehrausscheid des Jahres 2015. Die Kameraden antworteten mit einem dreifachen

„Gut Wehr“

Zurück