Nachrichten und Infos aus der Gemeinde

im Freistaat Sachsen gültig - neue Corona-Schutzverordnung ab 24.10.2020

von Jenny Ebert

Der Landkreis Nordsachsen hat den als kritisch geltenden Schwellenwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Am Mittwoch (21. Oktober 2020) lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz laut offizieller Statistik des Freistaates Sachsen bei 50,1.....

...lesen Sie hier den vollständigen Artikel - Quelle: Landkreis Nordsachsen

Prüfen Sie hier den Inzidenzwert für den Landkreis Nordsachsen

Was gilt ab 24. Oktober 2020 ? - hier die wesentlichen Änderungen im Überblick

  • In § 4 (Einhaltung von Hygieneregeln) wurde die Verpflichtung ergänzt, in Hygienekonzepten einen Ansprechpartner für die Einhaltung und Umsetzung des Hygienekonzeptes,
    der geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen sowie die Regeln zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu benennen.
  • In § 7 (Gebiete mit erhöhtem Infektionsgeschehen) wurde das Stufenkonzept an die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom 14. Oktober 2020 angepasst. Im Einzelnen sind danach die zuständigen kommunalen Behörden (Landratsämter und Kreisfreie Städte) verpflichtet, in Abhängigkeit vom regionalen Infektionsgeschehen
    verschärfende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Vorgesehen ist ein zweistufiges System, das auf die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen bezogen
    auf 100.000 Einwohner in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt abstellt.

Stufe 1: Ab einer Inzidenz von 35 Neuinfektionen:
muss eine Kontaktnachverfolgung insbesondere in Betrieben der Gastronomie und in Beherbergungsstätten sowie Bildungseinrichtungen stattfinden. Ausgenommen ist der Bereich von Geschäften, Läden und Verkaufsständen. Private Feierlichkeiten sind dann nur noch mit einer Teilnehmerzahl von 25 Personen im öffentlichen und privaten Raum zulässig. Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist im öffentlichen Raum an Orten, an denen Menschen dichter oder länger zusammenkommen, anzuordnen. Zudem wird die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen im Außenbereich auf 250 Personen und im Innenbereich auf 150 begrenzt. Ausnahmen hiervon können durch ein erneut abgestimmtes Hygienekonzept durch das zuständige Gesundheitsamt genehmigt werden. Schank- und Speisewirtschaften sind von 23 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages zu schließen. Im gleichen Zeitraum wird die Abgabe von Alkoholika und alkoholhaltigen Getränken vollumfänglich untersagt. Ferner wurde eine Regelung aufgenommen, die das Tagen einer Mund-Nasenbedeckung in Schulgebäuden und
auf dem Gelände von Schulen, mit Ausnahme des Unterrichtes, vorsieht.

Stufe 2: Ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen:
werden die Maßnahmen weiter verschärft!!! Insbesondere werden Feiern im Familien und Freundeskreis nur noch mit bis zu 10 Personen erlaubt, das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung wird zusätzlich in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßi-gem Publikumsverkehr angeordnet, die Schließung der Schank- und Speisewirtschaften ist bereits ab 22 Uhr vorgesehen und Prostitutionsstätten und ihnen ähnliche Einrichtungen werden geschlossen. Veranstaltungen sind auf eine Teilnehmerzahl von 100 Personen begrenzt, wobei auch hier das zuständige Gesundheitsamt Ausnahmen zulassen kann. Zusätzlich sind sonstige Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum abweichend von § 2 Absatz 2 auf zwei Hausstände oder fünf Personen begrenzt, wenn nicht innerhalb von zehn Tagen der Inzidenzwert von 50 unterschritten wird.

Der Ordnungswidrigkeitenkatalog in § 8 Abs. 2 wurde an die geänderten Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung an-gepasst.

 

PDF: neue Corona-Schutzverordnung gültig ab 24.10.2020

SächsCoronaSchutzVO 24.10.2020.pdf (405,8 KiB)

Zurück