Nachrichten und Infos aus der Gemeinde

Gemeindefeuerwehrausscheid 2014

„Gut Wehr“

Rückblick auf den 18. Gemeindefeuerwehrausscheid auf dem Sportplatz im OT Lampertswalde am 29.06.2014

Die Bürgermeisterin, Gabriele Hoffmann eröffnete den diesjährigen Gemeindefeuerwehrausscheid pünktlich um 9.00 Uhr. Zum 2. Mal war die Wehr Lampertswalde, um Wehrleiter Rainer Grundmann, gastgebende Mannschaft. Nach Auslosung der Reihenfolge fiel der Startschuss für den traditionellen Löschangriff. Die Buchaer Blauröcke als erste Mannschaft, legte sogleich eine gute Zeit vor. Die zahlreich erschienenen Besucher verfolgten interessiert das Geschehen auf der Wettkampfstrecke, richteten aber auch den Blick besorgt gen Himmel, denn der Wind hatte schon kräftig zugelegt. Doch Petrus hatte ein Einsehen und schickte seinen „Platzregen“ erst, nachdem der Wettlauf um die Platzierung abgeschlossen und die Siegerehrung erfolgt war.

Den souveränen Sieg um den begehrten Wanderpokal sicherte sich zum 2. Mal in Folge die Wehr Cavertitz, mit einer Zeit von 0,5408 Min., gefolgt von der Wehr Olganitz mit 0,5510 Min. Platz 3 belegte die Wehr Bucha mit 1,0074 Min. Die Plätze 4 bis 7 entfielen in der Reihenfolge an die Wehren Klingenhain/Schirmenitz; Treptitz; Sörnewitz; Lampertswalde. Platz 8 mit 1,2099 Min. belegte die Wehr Zeuckritz. Dafür mussten die Kameraden bei der Siegerehrung die Rote Laterne in Empfang nehmen.

Viel Spaß hatten alle Zuschauer beim Gaudiwettbewerb.  Die Kameraden, die es geschafft hatten mit der Kübelspritze das „Feuer im Haus“ zu löschen, konnten den Verletzten mittels Krankentrage bergen, wobei dieser noch ein Glas Bier auf „ex“ austrinken musste. Auf diesem Parcours ging die Wehr Sörnewitz als Sieger hervor. Gefolgt von Cavertitz; Olganitz; Treptitz; Lampertswalde; Zeuckritz; Schirmenitz/Klingenhain und Bucha.

Die große Siegerehrung nahmen die Bürgermeisterin, Frau Hoffmann, der Stellv. Vorsitzende K.-G. Terpe vom Kreisfeuerwehrverband, Gemeindewehrleiter H.-G. Hesse, sein Stellv. R. Schmidt und Wehrleiter R. Grundmann auch zum Anlass, um dem Kameraden Lothar Jaroß zum 25-jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren sowie aus den Wehren Lampertswalde und Sörnewitz Beförderungen vorzunehmen.

Die Bürgermeisterin sprach sich in ihren abschließenden Worten lobend über den fairen und unfallfreien Wettkampf aus. Sie bedankte sich herzlich bei der ausrichtenden Wehr Lampertswalde und den zahlreichen Helfern für den sehr gut organisierten und gelungenen  Feuerwehrausscheid des Jahres 2014 worauf die Kameraden mit einem dreifachen

„Gut Wehr“

antworteten.

Zurück