Rückblick auf den 21. Gemeindefeuerwehrausscheid

von Christine Schlittchen

Rückblick auf den 21. Gemeindefeuerwehrausscheid im OT Schirmenitz

Am 11. Juni 2017 fand der traditionelle Gemeindefeuerwehrausscheid der Gemeinde Cavertitz statt. Die Bürgermeisterin, Frau Christiane Gürth eröffnete die Veranstaltung und nahm die Begrüßung aller anwesenden Kameraden, Wehrleiter, Gäste und insbesondere des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Kamerad Frank Reichel vor.
In ihren Worten hob sie den hohen Aufwand an Vorbereitung und Organisation hervor, ehe diese anspruchsvolle Veranstaltung starten kann. Nicht zuletzt soll es für alle Besucher, Erwachsene und Kinder gleichermaßen interessant, spannend und unterhaltsam sein. Doch alle Mühen der Kameraden und Helfer der Wehr Schirmenitz/Klingenhain/Außig um Wehrleiter André Lange wurden mit strahlendem Sonnenschein und fast zu hohen Temperaturen belohnt und so hatten sich beim offiziellen Beginn bzw. Stellen der Wehren um 9.00 Uhr bereits zahlreiche Gäste auf dem ehemaligen Reitplatz in Nähe des neuen Feuerwehrhauses Schirmenitz eingefunden.
Da die Kameraden der Wehren dem Ausscheid aufgeregt entgegen fieberten, ging es umgehend mit der Auslosung der Reihenfolge des Löschangriffs los. Die BM wünschte allen Wehren einen erfolgreichen und fairen Wettkampf, bei welchem auch der Spaß beim nachfolgenden Spaßwettbewerb nicht zu kurz kommen sollte.
Der Start des Wettkampfes entfiel auf die Wehr Olganitz. Sie legten eine Zeit von 54,14 Sek. vor, womit sie am Ende den 4. Platz erreichten. Auf die ausrichtende Wehr Schirmenitz/ Klingenhain/Außig, als nächstes in der Reihenfolge, entfiel mit 58,28 Sek. der 6. Platz, gefolgt von der Wehr Sörnewitz mit 1 Minute und leider dem letzten Platz. Die Wehr Cavertitz startete als 4. Mannschaft und erreichte mit 54,43 Sek. den 5. Platz. Für die Blauröcke der Wehr Treptitz wurde die Bestzeit von 41,5 Sek. registriert. Mit dieser genialen Zeit konnten sie vom 1. Platz nicht mehr verdrängt werden. Platz 2 verbuchte für sich die Wehr Zeuckritz mit 53,2 Sek. gefolgt von der Wehr Bucha mit 54,09 Sek.
Gespannt verfolgten ca. 200 Besucher den Verlauf des Wettkampfes und feuerten ihre Wehren lautstark an.
Beim sich anschließenden Spaßwettbewerb galt es heuer über einen Verteiler, der an einem B-Schlauch angeschlossen war, ein Bierglas zu füllen. Dafür musste Wasser, wie bei einem Staffellauf, mit einem Eimer aus Segeltuch transportiert und dann mit viel Gefühl in den B-Schlauch gegossen werden, so dass der Wasserstrahl genau ins Bierglas traf. Hierbei bewies die Wehr Sörnewitz das beste Geschick und belegte mit einer Zeit von 2,01 Min. den 1. Platz, gefolgt von Bucha mit 2,03 Min., Zeuckritz auf dem 3. Platz mit 2,16 Min. Da bei 7 Wehren die zuletzt antretende Mannschaft keinen Gegner gehabt hätte, bildeten die Wehrleiter der Wehren kurzerhand eine Mannschaft. Leider reichte deren Zeit nur für Platz 8. Die Plätze 4 - 7 belegten Treptitz mit 2,16 Min; Olganitz mit 2,23 Min., Schirmenitz/Klingenhain/Außig mit 2,27 Min. und Cavertitz mit 2,32 Min.

Bevor im Beisein des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Frank Reichel die Bürgermeisterin, Frau Christiane Gürth und der stellv. Gemeindewehrleiter Andreas Jentzsch die Siegerehrung des Ausscheides vornahmen, wurden die Kameraden Andy Malinka, Maik Schmidt, Lukas Wilhelm, Philipp Pelzer zum Feuerwehrmann befördert. Ihnen wurden eine Urkunde und ein Blumenstrauß überreicht. Der Kamerad Martin Hühnlein wurde als stellvertr. Wehrleiter der Wehr Treptitz bestätigt und ebenfalls mit einem kleinen Blumenstrauß geehrt und beglückwünscht. Sodann folgte die Siegerehrung des Gemeindefeuerwehrausscheides 2017.
Auch der diesjährige Ausscheid war wieder ein schöner und traditioneller, nicht wegzudenkender Höhepunkt im Feuerwehr- und Gemeindeleben. Die Kameraden haben ihr Können im Umgang mit der Feuerwehrtechnik ihren Familien und allen interessierten Gästen präsentiert. Vielleicht hat sogar ein Jugendlicher Lust bekommen, Kamerad oder Kameradin der Feuerwehr zu
werden ?!
Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Frank Reichel honorierte in Dankesworten die Organisation, den Ablauf und den fairen Wettkampf der Wehren der Gemeinde.

Zum Abschluss dankte die Bürgermeisterin der ausrichtenden Wehr Schirmenitz/Klingenhain/Außig und den zahlreichen Helfern für den sehr gut organisierten und gelungenen Feuerwehrausscheid des Jahres 2017 der zum 3. Mal in Schirmenitz stattfand.
Die Kameraden antworteten mit einem dreifachen
„Gut Wehr“