Infos über den Ortsteil Bucha

Waldhufendorf der Gemeinde Cavertitz mit 293 Einwohnern

Lage: Bucha befindet sich ca. 7 km westlich von Cavertitz am Südrand der Dahlener Heid

 

Geschichte: Erste Erwähnung war im Jahre 1285 als „Buch“, das bedeutet soviel wie zum Buch oder Buchenwald. Ab 1696 wird Bucha gebräuchlich. Auf dem Kirchberg befand sich früher eine alte sorbische Verteidigungsanlage. Außerdem kann man in Bucha eine Hügelgräbergruppe „Kriegsgüter“ aus der Bronzezeit finden. 1520 gehörte Bucha zum Rittergut Wellerswalde, welchem auch die Pfarrkirche und die Schule unterstanden. Die Bewohner ernährten sich von Landwirtschaft, Weinbau und der Arbeit in Schmiede und Wassermühle. Während der DDR-Zeit entwickelte sich Bucha zu einem Ferienort, wo Ferienheime und -lager errichtet und der Ausbau des Badeteiches vollzogen wurden.

 

Aktivitäten: In Bucha gibt es Freizeiteinrichtungen, wie den Badeteich am südlichen Dorfrand mit einer großen Liegewiese, einem Spielplatz und ausreichend kostenlosen Parkplätzen. Auch in Bucha ist eine Anbindung an die  Leipzig-Elbe-Radroute und an den internationalen Elberadweg vorhanden.

 

 

Kiche in Bucha

 

Kirche Bucha

Kontakt und Informationen unter:

http://www.kirchgemeinde-schmannewitz-bucha.de